TRANS* - JA UND?!

Projekt für Empowerment und gegen Diskriminierung von jungen Trans*

FAQ

Hast du noch Fragen oder interessierst dich für Antworten? Hier findest du eine Auflistung unserer Frequently-Asked-Questions, also häufig gestellten Fragen:

Für wen sind die Workshops?

Für junge Menschen, die sich fragen, ob sie trans* sind. Oder die’s schon wissen. Für die, die von non-binary noch nichts gehört haben, die aber finden, so ein Wort klingt nach Hoffnung. Für FTM und MTF, für Namenswechsler*innen und für die, die noch nicht wissen, wo der Weg hingeht.
Wenn du dich nicht mit dem Geschlecht identifizierst, das dir von deiner Umgebung zugewiesen wurde, wenn du dich im anderen Geschlecht zuhause fühlst, in keinem von zwei Geschlechtern oder in mehreren Geschlechtern zugleich oder wenn du nicht so recht weißt, wie Geschlecht für dich funktioniert, dann bist du hier richtig!

Was meint ihr eigentlich mit Trans*?

Mit Trans* meinen wir Menschen, die sich nicht oder nicht nur mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt (oder sogar früher) zugewiesen wurde. Menschen, die sich als geschlechtlich uneindeutig oder vielfältig erleben, die ihr Geschlecht wechseln, wechseln wollen oder gewechselt haben. Und zwar egal, ob sie damit geoutet sind oder nicht. Egal ob Hormone oder OPs im Spiel sind, waren oder sein werden, egal ob Begriffe wie trans*, transgender, transmaskulin, transident, genderqueer, non-binary, nichtbinär, transsexuell oder genderfluid verwendet werden – oder auch nicht.

Und was ist mit Inter*?

In unseren Workshops setzen wir uns kreativ mit Geschlecht auseinander, mit dem Herausfallen aus der Welt der zwei Geschlechter, mit dem Leben als grünes oder pinkes Schaf in einer einfarbigen Herde. Wenn du inter* bist und dich davon angesprochen fühlst, dann freuen wir uns auf deine Anmeldung.
Dabei erkennen wir an, dass die Lebensrealität von Inter* eine andere ist als die von Trans*, dass Bündnisse ge- und misslingen, dass es manchmal ähnliche Erfahrungen gibt und manchmal gar nicht.

Ich bin nicht trans*, aber lesbisch/schwul/bi/queer. Kann ich trotzdem mitmachen?

Unsere Workshops sind ein Raum für Austausch und Empowerment von jungen Trans*. Heißt: Wenn du cisgeschlechtlich bist, sind die Workshops nicht für dich. Wenn du unsicher bist, lies noch mal die zwei ersten Fragen und Antworten auf dieser Seite.

Wer leitet die Workshops?

Die Workshops werden von Katinka Kraft und Kai Egener geleitet. Hier findest du mehr Infos über Kai und Katinka.

Was kosten die Workshops?

Nichts. Oder genauer: Die Teilnahme ist für dich kostenlos. Wenn du von außerhalb kommst, kannst du bei Bedarf auch eine kostenlose Unterkunft und einen Fahrtkostenzuschuss bekommen. Das Budget dafür ist begrenzt, deshalb bitte schon bei der Anmeldung mit angeben.
Solltest du gerade geerbt haben oder aus anderen Gründen viel Geld besitzen, sagen wir natürlich auch nicht nein zu einer Spende.

Eine Ausnahme ist unser TRAIN-THE-TRAINER Workshop, für den wir einen Teilnahmebeitrag von 25€ berechnen. In diesem Beitrag sind Vollverpflegung und die Übernachtung von Freitag bis Sonntag enthalten. Solltet ihr die 25€ nicht aufbringen können, meldet euch bei Yan und wir versuchen eine Lösung zu finden!

Kann ich auch nur am Samstag oder nur am Sonntag mitmachen?

Nein. Die zwei Workshoptage gehören zusammen und machen auch nur zusammen Sinn. Lies hier weiter, dann weißt du warum.

Wie laufen die Workshops ab?

Die Workshops finden immer Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr statt. Samstag lernen sich alle kennen, es gibt Kreativübungen und wir sammeln Geschichten, Gefühle und Erfahrungen. Daraus entstehen dann erste Textentwürfe oder Drehbücher und Storyboards. Oft verbringen die Teilnehmer*innen auch den Abend gemeinsam.
Sonntag geht es an die Umsetzung eurer Ideen, als Trickfilm oder als Performance mit Film- oder Tonaufnahme. Und wenn wir schnell sind, kannst du das Ergebnis am Nachmittag schon auf einen Stick oder auf dein Handy ziehen und gleich mitnehmen. Lies hier mehr zu den Workshops.

Was muss ich zum Workshop mitbringen?

Wir haben alles Nötige vor Ort. Du brauchst lediglich einen Stick oder einen anderen Datenträger mit etwa 500 MB Platz, damit du das Ergebnis am Ende des Workshops vielleicht schon mitnehmen kannst.

Wird mein Video veröffentlicht?

Das entscheidest du, wenn es fertig ist. Du kannst dich mit deinem Video für mehr Sichtbarkeit von jungen Trans* engagieren und es z. B. auf der TRANS* – JA UND?! Seite, auf YouTube oder Vimeo veröffentlichen. Du kannst eine Vorführung in deinem Jugendzentrum organisieren, z. B. als Vorfilm zu einem Kinoabend, oder du kannst den Film nur deinen engsten Freund*innen zeigen. Oder niemandem. Die Entscheidung liegt ganz bei dir.

Kann ich meine Zustimmung zur Veröffentlichung widerrufen?

Ja. Schreib eine Mail an Yan, dann nehmen wir deinen Film von der TRANS* – JA UND?! Seite jederzeit wieder runter. Was bei YouTube, Vimeo oder Facebook veröffentlicht wird, unterliegt den Richtlinien dieser Anbieter und den Gesetzen des Internets. Veröffentlichungen zu widerrufen ist da mitunter schwer durchzusetzen.

Ich bin zwischen 14 und 17 Jahre alt. Brauche ich die Einwilligung meiner Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, um teilzunehmen?

Jein. An unseren Workshops kannst du ohne Einwilligung deiner Eltern/Erziehungsberechtigten teilnehmen. Ihre Zustimmung ist jedoch nötig, wenn du eine Unterkunft und/oder einen Fahrtkostenzuschuss brauchst, wenn du am Abendprogramm teilnehmen möchtest oder wenn du deine Werke auf der TRANS* – JA UND?! Seite veröffentlichen willst. Bei Rückfragen dazu wende dich gern direkt an Yan.

Meine Eltern wollen nicht, dass ich teilnehme. Was kann ich tun?

Das kommt darauf an. Wenn sie einfach mehr Infos brauchen, zeig ihnen diese Seite. Wenn sie darüber hinaus noch Fragen haben, können sie sich gern auch an Yan wenden. Wenn sie ein Problem mit Transgeschlechtlichkeit haben, ist es schwieriger. Für Rat und Unterstützung wende dich z. B. an die Lambda-Jugendberatung IN & OUT.

Wie melde ich mich für die Workshops an?

Du kannst dich online anmelden oder das Anmeldeformular ausdrucken und von Hand ausfüllen. Hier findest du alle Formulare zur Anmeldung.

Bis wann muss ich mich anmelden?

Je früher, je besser, denn die Plätze für die Workshops sind begrenzt. Vier Wochen vorher ist ein guter Richtwert. Manchmal haben wir aber auch drei Tage vor Start noch ein paar Restplätze. Für eine kurzfristige Teilnahme melde dich jetzt gleich bei Yan und frag nach, ob das noch klappt.

Ich wohne in einem anderen Ort, wo kann ich übernachten?

Bei Bedarf organisieren wir für dich eine Unterkunft in einer Jugendherberge oder einem Hostel, gegebenenfalls gemeinsam mit anderen Teilnehmer*innen. Für einige Teilnehmer*innen können wir auch die Kosten der Übernachtung und einen Fahrtkostenzuschuss übernehmen.

Gibt es beim Workshop Verpflegung?

Ja. Frühstücken kannst du zuhause oder im Hostel. Während des Workshops gibt es Getränke vor Ort und an beiden Tagen ein gemeinsames vegetarisches Mittagessen, am Samstag auch ein Abendessen. Wenn du vegan isst und/oder bestimmte Nahrungsmittel nicht verträgst, gib uns bitte vorher Bescheid.

Wie funktioniert die Fahrtkostenerstattung?

Pro Person können wir bis zu 75 Euro Fahrtkosten erstatten. Schick einfach nach dem Workshop dein Originalticket zusammen mit dem ausgefüllten Fahrtkostenerstattungs-Formular an die dort genannte Adresse.
Auf dem Formular kannst du angeben, auf welches Konto das Geld überwiesen werden soll. Falls es für dich unmöglich ist, das Geld vorzustrecken, melde dich bitte bei Yan, dann suchen wir eine Lösung.

Kann so ein Workshop auch in meinem Ort stattfinden?

Bestimmt! Wir freuen uns über Einladungen und neue Kooperationen mit Jugendgruppen, Clubs, LGBTIQ-Zentren etc. Alle Infos dazu unter Hol uns zu dir!.

Wer steht hinter dem Projekt?

TRANS* – JA UND?! ist ein gemeinsames Projekt der Bundesvereinigung Trans* und des Jugendnetzwerks Lambda. Koordiniert wird das Projekt von Yan Zirke. An Yan könnt ihr euch mit allen Fragen rund um die Workshops und sonstigen Angebote wenden. Finanziell gefördert werden wir unter anderem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

Vor allem: Hilf uns, bekannter zu werden! Leite das Angebot über deine Netzwerke weiter, sag Jugendlichen oder Jugendgruppenleiter*innen Bescheid, die sich dafür interessieren könnten, bestell unsere Sticker und Postkarten und verteil sie in deiner Stadt, deinem Jugendzentrum, deiner Schule, Berufsschule oder Uni.
Wenn du an einem Workshop teilgenommen hast: Schreib auf deinem Blog oder bei Facebook darüber, erzähl deinen Freund*innen davon oder schick uns einen Kommentar für unsere Website. Und wenn du Geld übrig hast (oder dein*e Tante, Onkel, Oma …), dann freuen wir uns auch über Spenden! Hier gibt’s alle Infos für Unterstützer*innen.

© 2017 TRANS* - JA UND?!, Berlin.

Webdesign by error:undefined design.